So

01

Dez

2013

Homepage für Ärzte

Die Tropenordination - Tropeninstitut Wien Mitte
Homepage Die Tropenordination

Zum ersten Adventsonntag mal etwas ganz anderes. Da ich mich seit Jahren mit dem Webauftritt von diversen Ordinationen (Tropenzentrum, Die Tropenordination, Tropenmedizin Wien) beschäftige und viel Zeit mit diversen Optimierungen verbracht habe konnte ich mir doch einiges an Know How aneignen.

Habe auch einige Freunde/Bekannten/Kollegen bezüglich ihrer Homepage beraten und hab daher schon viele klassische Fehler entdeckt. Da wir im Rahmen unserer Gemeinschaftsordination (zu) viel Geld für unseren Webauftritt ausgegeben haben empfehle ich jedem der für seine Ordination eine Homepage plant sich zuerst gut zu erkundigen.

Natürlich kann sich jeder für das entsprechende Geld von 10.000 Euro und mehr von Profis ein Gesamtpaket erstellen lassen. Diese beinhalten üblicherweise neben einer Homepage auch Logogestaltung, Studiofotos, Drucksorten, Stempel, Corporate Identity, Marketing, Werbematerialien usw.

Das spart viel Zeit aber es kann trotzdem einiges schief gehen. Aus meiner Sicht ist es essentiell, dass eine gewisse Marketingstrategie von Anfang an festgelegt wird. Viele Ärzte sind damit aber einfach überfordert bzw. haben sich noch keine Gedanken darüber gemacht. Einfach mal loslegen und dann nachdenken, das können wir Ärzte am Besten. 

 

Eigentlich nicht der erste Schritt sondern die erste Frage:

 

"Woher und wie kommen die Patienten in meine Ordination?"

 

Hier sehe ich zwei Möglichkeiten einer Antwort:

 

1.

"Die Patienten kommen aus meinem Krankenhaus oder auf Empfehlung von anderen Kollegen. Die Patienten kommen wegen mir zu mir."

 

Falls das die treffende Antwort ist habt ihr Glück gehabt. Denn wenn die Patienten wegen euch in eure Ordination kommen dann reicht es neben Visitenkarten mit eurem Namen eine eher einfach gestaltete Homepage zu erstellen. Es braucht auch nicht viel Content (=Inhalte), und als Internetadresse reicht euer Name wie zb die Domain www.drmayer.at.

Auf der Homepage sollte ein Foto von euch, eure Öffnungszeiten und die Erreichbarkeit stehen. Euer Leistungsangebot sollte natürlich auch ersichtlich sein.

 

2.

"Meine Patienten kennen mich persönlich nicht aber sie sollen mich über das Internet finden"

 

Jetzt wird es kompliziert. In diesem Fall sind Domains mit dem eigenen Namen schlecht weil ja niemand nach dem Namen sucht. Die angebotene Leistung zählt und genau die muss auch in der Internetadresse erkennbar sein. Z.B. www.akupunktur-gänserndorf.at oder www.osteopathie-salzburg.at wären ideale Namen. Hier sind wir bereits beim nächsten und entscheidenden Schritt: SEO (search engine optimization)

SEO beschreibt die notwendigen Anpassungen der eigenen Homepage um von Suchmaschinen (in diesem Falle Google) hoch bewertet zu werden.

Um diese drei Buchstaben kommt niemand herum wenn man seine Kunden über das Internet erreichen will.

 

Hier eine Kurzzusammenfassung der einzelnen Punkte die man bei SEO beachten muss:

- Der Name der Domain sollte das wichtigste Keyword  (zb "Akupunktur") nach dem im Internet gesucht wird enthalten.

- Die Homepage sollte sauber und nach dem aktuellen Stand der Webstandards programmiert werden.

- Viel Content: Das bedeutet viel Text über sein medizinisches Angebot. Dieser sollte auf jeden Fall selber geschrieben sein und möglichst viel "Mehrwert" und Informationen für den Leser bieten. Blogs sind ideal.  

- Flexibel sein. Fix und fertig programmierte statische Webpages sollte man meiden. Am besten sind Lösungen wo jeder einfach selber die Inhalte ändern kann. CMS heisst da das Stichwort.

 

 

 

Einen schönen ersten Advent!

 

 

 

 Autor: Marton Szell

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Aufmesser (Sonntag, 01 Dezember 2013 20:33)

    Danke für die auf den Punkt gebrachte Übersicht.

  • #2

    Adrian (Samstag, 10 Mai 2014 18:13)

    Selbst ohne Website kann man mit "Google Places für Unternehmen" kostenlos schon recht gut gefunden werden. Viele Lokale Suchergebnisse enthalten die Google Maps Anzeige. Wenn man den eigenen Eintrag dort optimiert kann man für Suchbegriffe die aus "Fachrichtung + Stadt" eventuell noch "Stadteil" gut gefunden werden.
    Als CMS finde ich Wordpress am einfachsten. Jeder Anfänger findet bei Youtube dazu viele Lernvideos und bei Wordpress.com kann man ein kostenlosen Account erstellen und damit experimentieren, bevor man die eigene Wordpress basierte Website erstellt oder bestellt.