Malariadiagnostik

Die Diagnose einer Malaria ist eine wichtige Aufgabe eines jeden Tropenmediziners. Da es sich um eine schwere Erkrankung handelt darf mit der richtigen Diagnose nicht lang zugewartet werden.

 

Immer noch ist das Mikroskop das wichtigste Werkzeug dabei. In den letzten Jahren bieten diverse Schnelltest jedoch auch interessante Möglichkeiten. Zumindest die gefährlichere Malaria tropica kann recht sicher ausgeschlossen werden, daher ein negativer Schnelltest bedeutet mit einer recht hohen Sicherheit, dass der Patient keine Malaria tropica hat. 

 

Vorteil des Schnelltestes ist auch die relativ einfach Durchführung. Im Gegensatz dazu muss beim Mikroskopieren einiges an Erfahrung vorliegen.

 

Am sensitivsten ist die PCR, dies setzt jedoch ein molekularbiologisches Labor voraus und gehört daher nicht zu den Routinetest bei der Malaria.

 

 

 Autor: Marton Szell

Kommentar schreiben

Kommentare: 0